top of page

 

 

PSYCHOTHERAPIE
 

 

Psychotherapie ist eine fachliche Hilfe für Menschen mit psychisch verursachtem Leiden. Eine Psychotherapie kann hilfreich sein bei einer Krise oder wenn das Leben nicht mehr selber bewältigen werden kann. Es bedeutet im Kern Förderung der persönlichen Entwicklung.

Im Verlauf des psychotherapeutischen Prozesses setzt sich die Person mit sich und den Faktoren auseinander, die psychisches Leiden verursachen können. Dadurch eröffnen sich den Betroffenen neue Möglichkeiten im Leben und Handeln.

Psychotherapie bedeutet immer Arbeit an sich selbst und eine Veränderungsbereitschaft ist eine Grundvoraussetzung hierzu.

Die Psychotherapeutin steuert aufgrund ihrer Fachkompetenz den psychotherapeutischen Prozess – abgestimmt auf die individuelle Problemstellung und in Zusammenarbeit mit dem Klienten, dem ein aktiver Part zukommt. Psychotherapie versteht sich als Anleitung zur Selbsthilfe, die die Person befähigt, Krisen anders oder besser zu bewältigen. Die Wirksamkeit von Psychotherapie ist wissenschaftlich nachgewiesen und anerkannt.

Je nach Anliegen und Person werden verschiedene Formen und Methoden angewendet: verhaltensorientiert, körperpsychotherapeutisch, unterstützt durch Methoden (EMDR, EMI, SE, NARM) beispielsweise bei belastenden Erfahrungen. Und manchmal geht es auch in erster Linie darum Verständnis zu erhalten, eigene Gefühlen auszudrücken und eigene Ressourcen zu entdecken.

bottom of page